Mitreden, Mitgestalten & Mitentscheiden: „So kann es in VS funktionieren!“

Die Gruppe Beteiligung hat sich mit der Form der zukünftigen Partipation in Villingen-Schwenningen befasst. Sie stellt fest, dass das Interesse der Jugendlichen durch Informationen geweckt werden muss.

Die Beteiligung kann ihrer Meinung nach in Villingen-Schwenningen am besten durch einen Jugendgemeinderat Jugendgemeinderat und ein Jugendforum mit einem Abgeordneten pro Schule gelöst werden.

Gebraucht wird für ihr Vorhaben die Unterstützung des Gemeinderates. Wichtig ist, das mehr Druck auf die Politik durch eine solche Form der Beteiligung für eine bessere Jugendarbeit aufgebaut werden kann. Es gilt, Dialog zu anderen Gruppierungen aufzunehmen, um sich auf Ziele zu einigen und diese gemeinsam zu erreichen. Für die Gruppe steht fest, dass das Mindestalter für einen Abgeordneten bei 16 Jahren liegen soll und Abgeordnete durch eine 2/3-Mehrheit abgewählt werden können.

Was sind deine Ideen zur politischen Beteiligung junger Menschen? Nimm kein Blatt vor den Mund und sprich es im Forum an!

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*