Gutachten zu Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit in Villingen-Schwenningen

Das Kompetenzzentrum Soziale Dienste hat für Villingen-Schwenningen ein Gutachten zur Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit in Villingen-Schwenningen im Zeitraum April bis September 2014 erstellt. Dabei werden folgende Fragestellungen behandelt:

  • Welche Angebote im Bereich Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit
    gibt es derzeit und wie werden diese genutzt?
  • Welche Angebote werden von jungen Menschen und von ExpertInnen
    aktuell vermisst und wie lässt sich ein möglicher Bedarf einordnen?
  • Welche Konturen müsste ein Gesamtkonzept für die Angebote offenen
    Kinder- und Jugendarbeit haben, insbesondere unter dem Aspekt
    einer Stärkung jugendkultureller Angebote?
  • Wie kann für junge Menschen eine attraktive Infrastruktur im Bereich
    Jugend(kultur)arbeit vorgehalten werden, die zugleich kurzfristig
    gestaltbar und dynamisch, also wandlungs- und erweiterungsfähig
    ist?
  • Wie kann eine solche Infrastruktur organisatorisch getragen werden
    und welche öffentlichen, freien/verbandlichen und privatwirtschaftlichen
    Träger müssen dazu miteinander gemeinsam Verantwortung
    übernehmen?

Hier geht es zum Gutachten zur Jugendarbeit und Jugendkulturarbeit in Villingen-Schwenningen

Besonders spannend ist das Fazit (ab Seite 87.) Dort liest sich neben vielen anderen, leicht und verständlich formulierten Ansatzpunkten:

Im Bereich der offenen Jugendarbeit ist bei dieser Ausrichtung allerdings jener Teil derzeit nicht gut abgedeckt, der mit nicht kommerziellen Jugendkulturangeboten ältere Jugendliche und junge Erwachsene anspricht. In Schwenningen leistet dies das Jugendhaus Spektrum, stößt dabei aber an seine Kapazitätsgrenzen. In Villingen ist das K3 ein Haus, das nach Weiterentwicklung ruft.

Auch die Scheuer bietet jungen Erwachsenen ein teils attraktives Angebot, ist aber weniger ein Ort, den sich Jugendliche und junge Erwachsene aneignen können und wollen, möglicherweise ist der dort aktive Personenkreis mittlerweile deutlich älter als die Personen bis unter 27 Jahre, die in der Studie befragt wurden.

Wo trefft ihr euch mit euren Freunden? Gefällt es euch dort oder ist es eher eine Notlösung?

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account